Ausprobiert | Der Body von Reformation

Der Body von Reformation taucht immer mal wieder in der Social Media Welt auf. Mal mehr, wenn gerade wieder aufgestockt wurde, mal weniger, wenn er, wie die meiste Zeit, ausverkauft ist.

Ich fand ihn vom ersten Betrachten an ziemlich großartig, geradezu umhauend, aber natürlich auch gewagt. Und es stellte sich mir rasch die Frage: Ist so etwas überhaupt tragbar?

 

Style-Shiver-Outfit-Reformation-Body-11

Letzte Woche trug ich ihn, zumindest für einen halben Tag, auf der Nordseeinsel Sylt. Aber nicht im protzigen Kampen, das wäre ja zu einfach gewesen, sondern im beschaulich-urigen Keitum. Dort ist die Welt in vielerlei Hinsicht noch in Ordnung. Vor einem Hotel in der Ortschaft grasen gemütlich Schafe auf einer Wiese, man grüßt sich auf der Straße beim Vorbeilaufen und kennt sicher auch all seine Nachbarn.

Wenn das nicht der perfekte Ort ist, um das erste Mal den Body von Reformation auszuführen und die Alltagstauglichkeit zu testen, dann weiß ich auch nicht. Wenn es hier funktioniert, funktioniert es auch überall anders. Wir wollten später an diesem Tag noch nach Rantum zur Sansibar und ich überlegte, den Body einfach anzubehalten, nachdem wir die Bilder geknipst hatten.

Doch schon nach den ersten schockierten Blicken verging mir die Lust und ich zog meine Jacke, ebenfalls von Reformation enger um mich. Highlight war übrigens ein Herr mittleren Alters, der fast vom Fahrrad gefallen wäre und seine Frau, die direkt hinter ihm fuhr und in schallendes Gelächter ausbrach.

In Hamburg werde ich es demnächst noch mal versuchen und hoffe auf weniger irritierte Blicke. Aber was meint ihr – ist der Body überhaupt alltagstauglich oder eher nicht? Ich bin auf eure Meinungen gespannt!

Ansonsten trug ich eine Culotte von Topshop, meine Saint Laurent und Schuhe von Rebecca Minkoff. Happy Weekend!

Style-Shiver-Outfit-Reformation-Body-2

Style-Shiver-Outfit-Reformation-Body-5

Style-Shiver-Outfit-Reformation-Body-4

Style-Shiver-Outfit-Reformation-Body-6

Style-Shiver-Outfit-Reformation-Body-10

Style-Shiver-Outfit-Reformation-Body-9

12 Antworten auf „Ausprobiert | Der Body von Reformation“

  1. Ich kann voll und ganz verstehen was du meinst. Sogar in München kommt es manchmal vor, dass ich für den ein oder anderen etwas mutigeren Look irritierte oder sogar abwertende Blicke einstecken muss. Mein persönliches Highlight war letztes Jahr im Sommer. Abends in einer netten Bar in Schwabing nach einem WM Spiel von Deutschland, ich gekleidet in Shorts, Deutschland Trikot und rotem Lippenstift. Ich hab mir bei dem Outfit rein gar nichts gedacht bis ich mit folgendem Kommentar konfrontiert wurde: Du rennst scheinbar gerne mal bisschen ‚bitchig‘ durch die Gegend, oder?. Schockiert ist meine Kinnlade runtergefallen und meine Feierlaune war dementsprechend auch dahin.
    Wo ich vor einem Jahr am liebsten im Boden versunken wäre und den Tränen nahe war, reagiere ich heute nur noch mit einem schnippischen Kommentar. Das Leben ist zu kurz um sich von anderen einschränken zu lassen, daher trage ich einfach was mir gefällt, Spaß macht und worin ich mich wohl fühle. Dazu braucht es zwar ein bisschen Selbstbewusstsein aber es lohnt sich!

    Dir steht der Body von Reformation ganz hervorragend! Also weiter ausprobieren, komische Blicke ignorieren und mit gutem Beispiel voran gehen. So wird die Welt vielleicht Stück für Stück ein wenig toleranter :)

    Alles Liebe, Raphaela
    https://boriser.wordpress.com/

  2. Ich finde den Body ja großartig. Und Blicke gehören bei so einem Teil wohl dazu. Einziges Manko: zu präsent in den einschlägigen Kanälen, dass mir irgendwie die Lust an dem Teil vergangen ist. Nichtsdestotrotz kannst du ihn hervorragend tragen!

    Liebst, Bina

  3. Ich finde den Body ziemlich cool! Er steht dir auch ausgezeichnet. Gerade mit der weißen Culotte siehst du ja eh „angezogen“ aus.
    Wenn ich ihn mit BH tragen könnte, würde ich ihn mir sofort zulegen – nur leider schaut er mit BH super albern aus…

    xx Kerstin
    http://blog.isthenew.at/

  4. Ich frage mich seit einiger Zeit, wie so viele Blogger diesen Body präsentieren können. Er ist so unfassbar häßlich, als Grufti hat man so etwas in den 90er getragen. Dir steht er tatsächlich gut, aber auch nur, weil du so hübsch bist und du wahrscheinlich alles tragen könntest.

  5. Ich seh das so wie Jana. Tragen kannst Du fast alles und siehst trotzdem gut aus. Irritiert anschauen würde ich deshalb nicht, erst recht nicht lachen. Und dennoch: Mir gefällt der Body rein gar nicht, auch nicht, je öfter ich ihn sehe. Und die Tatsache, dass ein BH drunter komisch aussieht, macht ihn für mich noch untragbarer….Dennoch: Wichtig ist, dass er Dir gefällt und Du Dich darin wohl fühlst. Und dazu gehört natürlich auch, dass Du nicht immer das Gefühl hast, dass Dich deswegen jeder zweite schief anschaut……Ganz ehrlich: Hast Du ihn wirklich gekauft oder wurde er Dir gesponsert?

    Liebe Grüsse, Miri

    1. Hallo Miri,

      Der Body ist ganz sicher nicht jedermanns Sachen, da gebe ich dir Recht. Ich finde ihn allerdings großartig und mich stört die Tatsache, dass man keinen BH darunter tragen kann, überhaupt nicht. Und er gefällt mir tatsächlich so gut, dass ich ihn mir auch selbst gekauft habe ;)
      Jetzt schaue ich trotzdem noch mal weiter, wie alltagstauglich er wirklich ist…

      Liebe Grüße//
      J.

  6. Also ich bin wirklich begeistert von diesem Outfit! Ist zwar überhaupt nicht mein Stil, aber du kannst es wirklich total bringen! Ich finde ja, dass sowas mit kleineren Brüsten nie so „billig“ wirkt wie mit riesen Dingern.

    Würdest du das so in Paris tragen kann ich dir versprechen, dass dich niemand komisch ansehen würde, die Modewelt dort ist wirklich um einiges gewagter, ich hab eine Zeit lang dort gelebt um zu modeln und hab den Stil der Pariser doch ein bisschen kennengelernt. Also, super Outfit, die Hose ist auch toll!

    xx
    Katharina

    http://www.teastoriesblog.squarespace.com

  7. Ich finde den Body wirklich klasse. Er passt besonders gut zu schlanke Frauen ud solche, die es sich leisten können ihn ohne BH zu tragen. Die Kombination mit culotess gefällt mir sehr gut! Weiblich, elegant und ein bisschen mutig. Die Espadrillen und die Tasche passen natürlich pefrekt dazu. Und die Blicke gehöhren ja dazu :).

    Liebe Grüße
    Borislava von http://www.colourclub.at

  8. Liebe Juliane,

    was für ein tolles Outfit! Ich bin schon eine ganze Weile um die Teile von The Reformation herumgeschlichen, aber Dein Post hat mich jetzt endgültig überzeugt, auch endlich eine Bestellung aufzugeben – vor allem die Jacke hat es mir extrem angetan, und ich will unbedingt noch zuschlagen, bevor sie ausverkauft ist. ;)
    Da ich normalerweise nicht aus Amerika bestelle, wollte ich Dich fragen, welche Erfahrungen Du mit Versand etc. gemacht hast. Insbesondere würde mich interessieren, wie das mit den Zoll-Gebühren abgelaufen ist.

    Im Voraus schonmal vielen Dank für Deine Antwort und ganz liebe Grüße! ;)
    Carolin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.