Mein Blond Update + John Frieda Expert Interview

Blond ist mehr als nur eine Haarfarbe. Blond ist eine Philosophie und ein Lebensgefühl. Wahrscheinlich auch ein Statement und zugleich eine Lebenseinstellung. Entscheidet man sich einmal für den Ton, dann mit Haut und Haaren, im wahrsten Sinne des Wortes. Keine Haarfarbe bietet mehr Möglichkeiten als Blond, aber gleichzeitig kann genau dies einem auch Kopfzerbrechen bereiten. Denn Möglichkeiten, dass wissen wir, bereichern nicht unbedingt nur, sondern können manchmal auch ganz schön ermüden. So geht es mir manchmal mit meiner Haarfarbe. Ich liebe Blond und weiß genau, dass mir auch gar keine andere Haarfarbe stehen würde, aber die kleinen „Probleme“, die das Blond sein so mit sich bringt, treiben einen manchmal an den Rand der Verzweiflung. Von unschönen Ansätzen, bis zum Grün- oder Gelbstich, über mattes glanzloses Haar, ist wirklich viel dabei, was den hellen Schopf unschön aussehen lassen kann.

Die meisten von euch werden meine große Veränderung Ende letzten Jahres sicher mitbekommen haben. Für mich war dies „kind of a big deal“, so bin ich zuvor nämlich ungefähr zehn lange Jahre mit ein und derselben Frisur herumgelaufen. Zwar auch Blond, aber mittelblond mit Highlights.

IMG_5078

Ich bekam also mein langersehntes, zuvor nie getrautes Platinblond und war zunächst happy. Ich muss gestehen, ich finde es auch nach wie vor noch eine der schönsten Haarfarben überhaupt, aber man muss die Dinge durchaus auch realistisch betrachten. Das Blondieren schädigt einfach die Haarstruktur. Punkt. Also befinde ich mich mittlerweile in einer Phase, in der ich zwar immer noch hell bleiben möchte, aber eben natürlicher und nicht mehr ganz so weißblond.

Beim Friseur lasse ich mittlerweile wieder Highlights setzen, anstatt einer Komplettblondierung. Und für zu Hause habe ich eine wirklich tolle neue Haarkur von der John Frieda Sheer Blonde ‚Go Blonder Range entdeckt. Sie ist für jeden Blondton geeignet und pflegt das Haar wirklich hervorragend. Ich habe sie bereits einige Male verwendet und bin absolut begeistert, auch unschöne Farbveränderungen, bei mir ausgelöst durch Kupferleitungen, gleicht die Maske wunderbar aus und schenkt zudem einen tollen Glanz. Ergänzend nehme ich noch ab und an das dazugehörige Shampoo und den Conditioner aus der Go-Blonder Serie, einfach um das Haar zumindest optisch etwas aufzuhellen und die Zeit zum nächsten Friseurbesuch gut zu überbrücken.

IMG_5039

Für die Übergangsphase, in der ich gerade stecke oder einfach um die Haare ein wenig sommerlicher zum Leuchten zu bringen, sind die Produkte wirklich super und pflegen das Haar intensiv nachhaltig.

Und da ich nun neugierig war und natürlich wissen möchte, wie ich diese anstrengende Übergangsphase am besten überstehe, habe ich Cetera Lamb, Senior Stylist bei John Frieda, rund um das Thema „Blond“ Fragen stellen dürfen. Sie arbeitet eng mit Nicole Clarke zusammen (bei der ich auch bereits in den Genuss einer Behandlung kam, nachzulesen HIER) und stylt die Haare der Londoner Promis. Welche nächsten Blondtrends auf uns warten, was gegen mattes und glanzloses Haar am besten hilft und wie man blondes Haar richtig pflegt, erfahrt ihr nun im Interview.

IMG_6016In Venedig habe ich mein Haar gern in der Sonne trocknen lassen, nachdem ich die Maske auftragen habe.

1. Since round about one year I am wearing platinum blonde hair. I still love this colour, but my hair seems to be a bit burdened by this. Now I want get back to a more natural colour. What did you recommend to secure a careful change?

Cetera Lamb: Start adding some soft golden blonde lowlights in between to soften the bleach.

2. Which products do you recommend to care damaged hair and to treat it well?

Olaplex reconstructs the bonds which have been broken through excessive colouring, it makes your hair soft and prevents breakages. Regular protein treatments also helps

3. Which is your tip for transition periods? From completely blonde back to soft strengthens is firstly unusual. What did you recommend to hide unsightly hairlines?

Go slowly, try not to do a drastic colour change in one appointment as this will damage your hair. Add a bit more colour each time until you get the desired colour and in between just get your T- sections done so you only colour your roots and the frame of your face.

4. Which one do you recommend after platinum blonde and which coloration technique?

Balayage is the best technique , it creates a more beachy look allowing your natural colour to come through the bleach but still having the blonde effect.

5. A typical blonde problem: How to protect the hair against overlays (such as: pollution, chalk or build-ups of wrong care products)?

Sulphate free shampoos is more gentle on the hair also use special cleansing shampoos, to get rid of build ups.

6. Another blonde problem: Why does the colour look fresh and shiny after the coloration, but after three weeks it seems often to be matt and dull. I think my blonde hair quickly loses his luminosity – as blonde is one of the most complicated colours – but which products do help to keep the hair bright and shiny?

Use Go Blonder shampoo once a week, it has natural lightening agent which will brighten your colour, or a purple shampoo to get rid of the unwanted yellow tones. A good gloss will add shine and keep your blonde sparkling. Always use a serum to protect from heat, you also apply a bit more after styling to add shine.

7. In the future: Which blonde tones will be the next upcoming trends and to which’s should we say good bye?

Blonde will always be on trend but I guess the shades go lighter or darker depending on the seasons. I personally prefer a bolder take on Blondes ie in winter I would go for icey blonde tones and in summer I would go for slightly darker roots with strong flashes of Blondes mixed in.

-In freundlicher Kooperation mit John Frieda-

6 Antworten auf „Mein Blond Update + John Frieda Expert Interview“

  1. Ich war noch nie blond. Ich weiß nicht, kennst du Sasha Luss?
    Sie hat so ganz hellblonde Haare, die finde ich schön. Ich weiß nur nicht, ob mir das stehen würde und Blond ist so ein großer Schritt. Dir steht die Haarfarbe ausgezeichnet, wirklich! :)
    Die meiste Zeit bin ich mit meiner Haarfarbe zufrieden, die ist irgendein Braunton, den viele aber seltsamerweise schön finden. Irgendwann findet man die eigene Haarfarbe trotzdem langweilig. Mal sehen, vielleicht trau ich mich mal. :)

    xx
    Kat

    http://www.teastoriesblog.squarespace.com

  2. mach das nicht zu oft! ich habe naturblondes und aufgehelltes haar wie du und diese serie machte meine haare auch wirklich schön hell. Aber nach ca 5 mal anweden sind meine ohnehin strapazierten haare nur noch trocken, struppig, brüchig! bitte vorsichtig und nur gelegentlich anwenden. brennt außerdem – zumindest auf meiner – kopfhaut. du hast so schönes haar, bitte pass auf!

    liebe grüsse

  3. Möchte gerne einen Vorschlag von Nicole Clarke bzgl. meiner Haarfarbe.(Artikel „blonder Engel“ Icon Magazin Dez. 2015)
    Meine Haare sind ergraut, der Ansatz wird alle 6 Wochen gefärbt.
    Mein Gesamtbild ist blond. Möchte aber gerne mit Highlights ein lebendiger Bild bekommen. Nur man sieht diese Strähnen nicht wirklich. Wäre ein dunkleren Ansatz eine optimale Lösung? Würde Ihnen ein Foto senden. Bitte teilen Sie mir eine e-mail Anschrift mit.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Renate Schmitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.