Travel Diary | La Mamounia Marrakech

Genau zwei Wochen nachdem ich in den Flieger Richtung Marrakesch gestiegen bin, geht heute der dazugehörige Bericht online, es heißt ja nicht umsonst – Gut Ding will Weile haben.

Diese Phrase passt auch nur zu gut zu dem wohl schönsten Hotel Marokkos, dem La Mamounia. 2009 war die große Neueröffnung, nachdem es sich drei Jahre lang unter der Leitung des weltberühmten Architekten Jacques Garcia einem Facelift unterzog. Und wahrscheinlich kann niemand Gegensätze wie alt mit neu, opulent mit Purismus so harmonisch miteinander verbinden wie Garcia – dies wird euch spätestens beim Betrachten der Bilder auffallen. Aber die Geschichte reicht noch viel weiter zurück und ist viel zu interessant, um sie nicht wenigstens kurz einmal anzuschneiden.

Style-Shiver-Travel-La Mamounia-Marrakesh-33

Alles begann im 18. Jahrhundert mit der Suche nach einem passenden Hochzeitsgeschenk für den Prinzen Mamoun. Der damalige Sultan Sidi Mohammed Ben Abdellah stieß auf den wohl prächtigsten Garten weit & breit und schenkte die drei Hektar große Parkanlage dem Prinzen zur Hochzeit. Was danach passierte, sind mittlerweile Legenden. Die Rede ist jedenfalls von rauschenden Gartenparties, mit denen der Prinz schon damals herausragende Persönlichkeiten in sein Reich lockte.

1923 wurde auf diesem Areal dann das La Mamounia eröffnet und die Mythen gingen weiter. Winston Churchill überwinterte im La Mamounia, neben weiteren Staatsmännern wie Franklin D. Roosevelt oder Charles de Gaulle.

Aber auch Hollywood entdeckte das wunderschöne Fleckchen Erde schnell für sich und so wurde dort ‘Marokko’ mit Marlene Dietrich, ebenso wie Hitchcocks Filmklassiker ‘Der Mann der zuviel wusste’ gedreht. Und nach der Wiedereröffnung 2009 sogar Teile von Sex and the City 2. Ihr merkt sicher schon, dass La Mamounia ist ein geschichtsträchtiger Ort und das macht unter anderem auch den faszinierenden Charme aus.

© La Mamounia-Marrakech_Indoor Pool Mattress

Aber kommen wir noch kurz zu unserem Aufenthalt, bevor ich nur noch Bilder sprechen lasse. Wenn ihr schon länger meine Travel Posts verfolgt, wisst ihr ganz genau, dass ich wirklich an wunderschönen Plätzen unterwegs bin und schon viele tolle Hotels kennenlernen durfte. Aber selten hat mich ein Ort bzw. ein Resort so beeindruckt wie dieser. Die bereits angesprochene Kombination aus Tradition und Moderne ist sowieso etwas, dass ich sehr reizend finde, aber im La Mamounia kommt ein gewisses Flair hinzu, der sich schwer greifen und beschreiben lässt, den man aber unbedingt einmal erlebt haben sollte.

Sei es die atemberaubend schön gestalteten Zimmer, oder das fantastische Essen, oder aber das immer anhaltende Lächeln, der äußerst charmanten Mitarbeiter, die alle sehr stolz darauf sind, im La Mamounia zu arbeiten. Oder das 2.500 Quadratmeter große, unglaublich tolle Spa, in dem wir auch in den Genuss verschiedener Behandlungen kamen. Hier kann ich euch ganz besonders das Hamam-Ritual oder eine Gesichtsbehandlung mit den tollen Produkten der luxuriösen Naturkosmetik von ama.la ans Herz legen. Nach beiden Behandlungen fühlt man sich wie neu geboren, promise!

Natürlich haben wir das Hotel auch verlassen und Marrakech erkundet, solltet ihr hier noch Bedarf an einem zweiten Artikel zu den To-Do’s in Marrakech haben, dann schreibt mir das bitte in die Kommentare. Neben einem Pflichtbesuch in der Medina und einem Essen auf der Dachterrasse des Nomad, gibt es nämlich einiges zu entdecken. Für jetzt lasse ich euch mit diesen Impressionen zurück.

Style-Shiver-Travel-La Mamounia-Marrakesh-1-2

Style-Shiver-Travel-La Mamounia-Marrakesh-3Happy Welcome.

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-4

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-2

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-5

© La Mamounia_Bathroom Bathtub

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-35

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-36Erster Abend: Morrocan Night.

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-6

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-34

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-8

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-7

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-26

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-23

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-24

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-50Frischer marokkanischer Minztee am Pool.

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-13

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-11Der Eingangsbereich zum märchenhaften Spa.

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-10

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-9Spa-Time

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-12

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-28Badeanzug: Marlies Dekkers | Lange Hemdbluse: H&M.

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-18Detox Lunch.

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-14

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-49Shameless Selfie mit dem Samsung Galaxy 6 Edge.

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-16

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-15

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-17

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-31Ready für einen Besuch der Medina.

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-32

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-20

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-21Arganöl Herstellung.

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-42

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-41Beni Ourain Paradies.

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-22

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-38

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-37Der hauseigene Obst- und Gemüsegarten.

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-39Making some new friends.

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-40

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-19

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-48

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-44

© La Mamounia_Selection of Spices and Herbs

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-45Mit meinem Travel-Kompagnon Marie.

Style-Shiver-Travel-Marrakesh-43

12 Antworten auf „Travel Diary | La Mamounia Marrakech“

  1. Das sieht echt wahnsinn aus! Kommt auf jeden fall auf meine Bucketlist haha… Gott sei dank fliege ich am Montag für 5 Wochen nach Thailand sonst hätte ich höllisches Fernweh. Bin aber trotzdem ein klein wenig neidisch ;)

    Liebe Grüße :)
    Mein Lifestyle- und Travelblog: http://in-genue.blogspot.de

  2. Der Preis geht für den besten Reisebericht geht mal wieder an Style Shiver und dank dir ist nun auch ein weiteres Reiseziel auf meiner Bucket gelandet, wo soll das bloß enden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.