Asniéres with Louis Vuitton x Time Capsule Exhibition Berlin

Seit nun mehr über 160 Jahren schafft Louis Vuitton eine einzigartige Kunst des Reisens. Und obwohl wir hier von der Traditionsmarke schlechthin sprechen, hat Louis Vuitton es geschafft, sich gleichzeitig zu einem der modernsten und innovativsten Modehäusern zu entwickeln. Ich durfte den Ort besuchen, an dem alles begann und habe anschließend auf der neu eröffneten Ausstellung Louis Vuitton Time Capsule Exhibition in Berlin eine kleine Zeitreise gemacht.
Als Louis Vuitton mich in die altehrwürdige Familienresidenz nach Asnières einlud, war ich gespannter denn je. Dass hier sprichwörtlich alle Türen geöffnet wurden, gab einem das Gefühl, tief in die Wurzeln und Welt der Gründerfamilie und des Traditionshauses eintauchen zu können. Und ja, ich wäre ich am liebsten sofort eingezogen. Das Haus ist schon eine Erscheinung für sich, eingehüllt in viel Grün und Natur. Die Räume im Art-Deco Stil gehalten und mit diesem typischen französischen Charme, durch den man sich sofort wie Audrey Hepburn in „Zusammen in Paris“ fühlte.
Roséfarbene Wildrosen standen auf Louis Vuitton Kofferkommoden aus Leder (wie gern hätte ich so eine für mein Wohnzimmer). Blumenmalereien zierten die mit Stuck besetzte Decke. In jedem Raum habe ich mir vorgestellt, was hier alles besprochen und wie hier gelebt wurde.

Dass der Name Louis Vuitton aber eben nicht nur Tradition, sondern auch Innovation bedeutet, zeigten die neuen angrenzenden Ateliers, die von Paris und seinem wunderschönen Eiffelturm inspiriert sind. Eine Kombination aus Glas und Stahl hüllt alles in einen modernen Mantel und erfüllt vor allem die Räumlichkeiten mit unendlich viel natürlichem Licht. Auch heute werden hier noch besondere Stücke angefertigt, zum Großteil Trunks, Taschen und spezielle Anfertigungen. Ja und man konnte auch einen Blick auf die neue Supreme x Louis Vuitton Kollektion erhaschen – aber leider alles noch streng geheim und no Pictures allowed. Nach einem Lunch im ehemaligen Wohnzimmer der Familie Vuitton bekamen wir noch eine kleine Führung in dem angrenzenden Museum und bekamen bereits einen kleinen Vorgeschmack auf das, was uns eine Woche später in Berlin erwartete.

Direkt eine Woche später ging es nämlich zur Ausstellungseröffnung der Louis Vuitton Time Capsule Exhibition nach Berlin, in der die ikonischsten Designs und Objekte der Traditionsmarke ausgestellt werden. Die Ausstellung ist eine Reise durch die Geschichte, begonnen 1854 bis heute. Und auch hier zeigt sich wieder, welche Vorreiter-Position Louis Vuitton im Travel-Bereich hat. Louis Vuitton macht das Reisen in vollendeter Eleganz möglich. Und das seit jeher. Passend dazu findet die Ausstellung im wunderschönen Französischen Palais statt, das in Berlin inmitten der bekannten Straße Unter den Linden liegt. Passender geht es ja wohl nicht, denn ursprünglich wurde das Palais 1908 für die internationale Schlafwagenfirma „Wagon Lits“ erbaut und hat damit, genau wie Louis Vuitton, seit Beginn einen Bezug zum Reisen.
Zur Eröffnung trug ich einen Louis Vuitton Komplettlook, in dem ich mich für den Abend bestens gewappnet fühlte –  ein Mix aus elegant und legere. Ganz wofür die Marke mittlerweile steht. Mein absolutes Highlight waren dabei die Boots, die mich bitte den gesamten Herbst/Winter über begleiten sollen. Die Ausstellung ist noch bis zum 8. Oktober geöffnet und der Eintritt ist kostenfrei. Diese kleine Zeitreise kann ich jedem nur absolut ans Herz legen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.