Beauty | My SPF Skincare Routine

Da neben der täglichen Skincare-Routinedie Pflege in der Sonne eine ganz andere und fast noch wichtigere darstellt, möchte ich euch heute meine absoluten Sonnenfavoriten vorstellen. Vorneweg: Wir müssen uns nichts schön reden, sich übermäßig der Sonne auszusetzen, schädigt unsere Haut nachhaltig. Neben Rauchen und übermäßigem Alkoholkonsum, ist die Sonne, so gut sie auch tut, die größte Todsünde für unsere Haut. Nach Schätzung von Experten sind bis zu 80 Prozent aller sichtbaren Hautalterungsprozesse im Gesicht, die Folge von zu viel UV-Strahlung – sei es beim Sonnenbaden am Strand oder im Solarium.

Die unsichtbaren Wellen dieser Strahlung führen zu einer vermehrten Bildung von sogenannten freien Radikalen. Diese verursachen Brüche in den DNA-Strängen des Erbguts und schädigen auf perfide Art und Weise unsere DNA. Die Haut ist zu einem gewissen Punkt noch in der Lage, diese Schäden zu reparieren, vergisst jedoch auch keinen einzigen Sonnenbrand. Aber mit zunehmendem Alter lässt auch diese Fähigkeit immer mehr nach. Wie wichtig die Hautkrebsvorsorge in diesem Fall ist, sollte klar sein, aber wer möchte sich in jungen Jahren schon mit unschönen Falten herumplagen, die man durch einfachen Sonnenschutz hätte verhindern können?

5N4A4371

Wenn ihr mich jetzt anschaut, dann könnt ihr wahrscheinlich fast nicht glauben, dass ich im zarten Alter von 15-18 Jahren einmal die Woche unter der Sonnenbank. Ja jetzt ist es raus, Asche auf mein Haupt. Braunsein war damals absolut en vogue und von vornehmer Blässe wollte ich gar nichts erst hören. Mit Blick auf meinen hellen Hauttyp habe ich eine sowieso schon empfindliche Haut, gerade auch in Bezug auf die Sonne. Durch meine Sonnenstudio-Exkursionen hatte ich jedoch das ganze Jahr über eine Bräune, die ich jetzt nicht mal nach zwei Wochen Karibik erreichen würde.

Jetzt meide ich die Sonne meist so stark, dass mich Freunde nach einer Reise fragen, ob ich überhaupt das Hotelzimmer verlassen hätte. In den Köpfen ist trotz der ganzen Aufklärung, traurigerweise, immer noch fest verankert: Jemand fährt in den Urlaub, also muss er oder sie auch braun wieder zurückkommen. Auch wenn die feine Blässe mittlerweile als ebenso attraktiv eingestuft wird, come on, leicht gebräunte Haut schmeichelt und lässt uns gesund aussehen.

Deswegen mein Tipp: Einfach Selbstbräuner verwenden (pssst trage ich auch auf den Bildern), sich zur Mittagshitze in den Schatten legen, ein gutes Buch lesen (mal ehrlich, das ist doch auch sehr viel angenehmer) und die angenehme Sonne ab 16h nutzen. Vitamin D wird auch dann noch ausreichend gebildet und mit der richtigen Pflege, kann man sich unbedenklich auch mal in die Sonne legen.

5N4A4336

Kommen wir nun zu meinen liebsten Sonnenhelfern. Da ich ja sowieso schon ein riesen Fan der EOS Lippenpflege Produkte bin (früher immer noch aus Kopenhagen mitgebracht, gibt es sie mittlerweile auch hierzulande überall), ich sie so unglaublich praktisch finde und wirklich in mindestens jeder Tasche eine andere Farbe mit mir herumschleppe, war ich glücklicher denn je, als ich mitbekommen habe, dass es den neuen Lemon Drop Balm auch mit SPF 15 gibt.

Lippenpflege in der Sonne ist nämlich auch noch mal so ein Thema für sich. Da die Haut an den Lippen besonders dünn und empfindlich der Sonnenstrahlung gegenüber ist und die Lippen zudem keine Zellen besitzen, die von alleine Melanin produzieren, ist ein Sonnenschutz hier absolutes Muss. Zudem trocknet gerade diese Partie unter Sonneneinstrahlung enorm aus. Nun ist in vielen Köpfen das Bild von den leuchtend weiß verfärbten Lippen verankert, dass viele Sonnenpflegeprodukte für die Lippen, als unschönen Nebeneffekt, leider immer noch hervorrufen.

5N4A4025

Nicht so, bei meinem neuen Lieblingsbegleiter für die Sonne von Eos, dieser unterscheidet sich vom Tragefühl nicht groß von seinen anderen bunten Geschwistern, ist ebenfalls mit antioxidativem Vitamin E und Sheabutter angereichert und schützt somit nicht nur vor UVA-/UVB Strahlung, sondern nährt und pflegt gleichermaßen. On top sind weder Mineralöle, noch Parabene enthalten. So genug geschwärmt, obwohl, erwähnte ich schon den erfrischenden Zitrusduft?! So oder so, Schutz auf die Lippen sollte in der Sonne immer sein!

5N4A3776

5N4A4226

Ansonsten trage unter meinem Sonnenschutz für die Gesichtshaut immer ein Vitamin C Serum auf (Serum 10 von Skin Ceuticals) und nutze im Gesicht mindestens einen SPF von 30. Meine Favoriten hier: die eher für ölige Haut gedachte Creme von Avene (fettet wirklich so gut wie gar nicht) und die Anti-Aging Sonnenpflege von Caudalie. Außerdem toll, und mit SPF50 ist das Dynamic Skin Recovery von Dermalogica. Und mein absoluter Liebling, was den Sonnenschutz für den Körper anbelangt, ist das Spray von Supergoop! Aufsprühen, rundum geschützt sein, fertig. Zudem ist es ebenfalls mit Antioxidantien wie Vitamin C und E angereichert – mehr geht nun wirklich nicht. In diesem Sinne, happy save tanning!

5N4A4407
5N4A4036

5N4A0841In freundlicher Kooperation mit EOS.

Eine Antwort auf „Beauty | My SPF Skincare Routine“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.