Going neutral

Manchmal gibt es für mich nichts Spannenderes als unaufgeregte Farbkombinationen wie Beige und Grau. Neutrale Töne, die ganz sicher nicht nach grauer Maus, sondern nach klarem Fashion Statement ausschauen. Ich war noch nie für meine farbverrückten Outfits bekannt und auch dieses ist wieder so ein Outfit, welches einfach zu 100% meinen Typ und Geschmack trifft. Wer braucht da noch gewagte Farbkombinationen? Aber natürlich ist es auch immer eine Typfrage – es gibt einfach Frauen, da sehen kräftige Farben wie Rot oder Gelb traumhaft aus – an mir nun mal einfach nicht. Ich glaube ich habe nicht ein gelbes Kleidungsstück im Schrank und so bleibe ich einfach die ‚Queen of Simplicity‘.

Ich trage eine Culottes und einen oversized Strickpulli aus Alpaca von Closed, Superstars von Adidas, meine Faye von Chloé und eine Sonnenbrille von Ace & Tate

Style-Shiver-Outfits-Closed-5

Style-Shiver-Outfits-Closed-3B

Style-Shiver-Outfits-Closed-7A

Style-Shiver-Outfits-Closed-4

Style-Shiver-Outfits-Closed-6

Style-Shiver-Outfits-Closed-8

Style-Shiver-Outfits-9

Style-Shiver-Outfits-11

Style-Shiver-Outfits-10

Style-Shiver-Outfits-7B

Style-Shiver-Outfits-12

10 Antworten auf „Going neutral“

  1. Das Outfit ist super schön, der Pullover schaut richtig bequem aus! Mit den Farben ist es bei mir genau so, es gibt nur selten etwas grelles in meinem Schrank, oft fühle ich mich in Grau und Schwarz einfach am wohlsten.
    Liebst,
    Farina

  2. Ich finde leider, dass du viel zu dünn aussiehst, das fällt mir nicht nur hier wieder auf, sondern auch auf den Bildern zuvor. Hier trägst du weite und lockere Sachen und wirkst trotzdem so schmal. Ich mochte dich vorher irgendwie lieber!

    1. Oh echt!? Das höre ich wirklich zum ersten Mal. Großartig abgenommen habe ich eigentlich gar nicht, vielleicht bin ich sportlicher geworden durch Body Method! Hoffe, du schaust trotzdem noch weiter hier vorbei! LG

  3. Mega schön, liebe Juliane. Die Culotte steht dir sooo gut! :) Ich finde es gerade bewunderswert, wenn man es (so wie du) mit dem Stylen von neutralen Farben schafft aus der Menge herauszustechen, ohne auf auffällige Farben o.ä. zurückgreifen zu müssen. Und das schaffst du immer wieder <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.