The Importance of Inner Power

‚Hast du irgendetwas mit deinen Haaren gemacht? Die sehen voller aus‘. Diese Frage hörte ich in in der Tat häufiger in letzter Zeit. Und zugegeben, wer freut sich nicht über diese Art von Kompliment?

Denn was einen bisweilen wirklich schlechte Laune bereiten kann, sind platte kraftlose Haare, die für jedes Styling eine Herausforderung sind und Bad Hair Days häufiger heraufbeschwören, als einem lieb ist. Bei mir ist es zumindest so, sitzen meine Haare gut, fühle ich mich selbst auch gleich schon ganz anders, als wenn sie mal wieder überhaupt nicht liegen wollen. Haare beeinflussen unser Selbstbewusstsein manchmal profunder als wir vielleicht annehmen. 

Nachdem ich meine Haare eine zeitlang weißblond getragen hatte, merkte man ihnen die geschwächte Struktur mehr denn je an. Kein Haar steckt eine Blondierung nach der Nächsten einfach so weg, feines Haar noch weniger. Mein Vorteil (und der vieler Blondinen) ich habe zwar feines Haar, aber dafür vieles davon. Ich hatte meine Haare zum Glück so weit wieder aufgebaut (durch sehr viel Pflege und nur Paintings als Highlights), dass man ihnen die Blondierungen soweit nicht mehr ansah.

John_Frieda_Volume_4

Und doch hat ihnen bis vor Kurzem immer noch etwas gefehlt. Das Spröde war zwar weg, aber die Kraft und das Volumen fehlte ihnen noch. Was ich für diesen Fall nun schon häufiger gehört hatte, war das Schlüsselwort Protein. Feinem Haar fehlt es bisweilen oft an Protein – einem wichtigen Baustein für Kraft und Volumen. Denn was nützt eine aufwändige Volumenfrisur, wenn dem Haar die Kraft fehlt, sie zu halten? Ich entdeckte die neue Volumen-Kollektion Inner Power von John Frieda und gab ihr eine Chance. Feines Haar wird durch eine einzigartige Proteinformulierung von innen heraus gestärkt und, gänzlich ohne zu beschweren. Meine beiden Lieblingsprodukte sind übrigens der klare Conditioner (der wirklich ultraleicht und trotzdem pflegend ist) und das Volumen-Konzentrat, welches wirklich fantastische Ergebnisse erzielt und keine Rückstände im Haar hinterlässt (ebenfalls wichtig bei feinem Haar).

Ich bin wirklich happy und verwende die Produkte abwechselnd mit meiner sonstigen Haarpflegeroutine. Es erleichtert meinen Alltag dahingehend, dass ich mir einfach keine Gedanken mehr um meine Haare machen muss – sie sitzen einfach. Mein sonst sehr kritischer Friseur staunte beim letzten Besuch zumindest nicht schlecht, als er in meine Haare griff und deren Struktur und Dichte lobte – Jackpot!

Schaut auch unbedingt auf der Website myinnerpower.de vorbei und lasst euch von richtigen Powerfrauen zum Thema #myinnerpower inspirieren. Ich verlose zudem fünf Sets der Range und ihr könnt mir einfach eine Email an juliane@styleshiver.com schicken, wenn ihr die Produkte gern einmal austesten möchtet – #powerhaar für alle!

John_Frieda_Volume_2

John_Frieda_Volume_3

John_Frieda_Volume_5

John_Frieda_Volume_6

John_Frieda_Volume_7

John_Frieda_Volume_8

John_Frieda_Volume_9

John_Frieda_Volume_10Transparenz | In freundlicher Zusammenarbeit mit John Frieda.

2 Antworten auf „The Importance of Inner Power“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.