Tested | BodyMethod Hamburg

Ich habe gerade versucht mich zu erinnern, aber ich glaube, dies ist wirklich der erste Fitness-Artikel auf Style Shiver. Ein Thema, mit dem ich bisher noch so gar nicht dienen konnte. Bis jetzt. Denn man glaube es oder nicht, ich habe eine Fitnessmethode für mich entdeckt, die auf der einen Seite zwar die härteste ist, die ich je versucht habe, auf der anderen Seite aber wirklich Spaß bringt.

Die Rede ist von Lagree Fitness, ein Trend, wie kann es auch anders sein, aus Hollywood. Auf sogenannten ‚Megaformern‘ wird hier knapp eine Stunde lang trainiert. Als ich hörte, dass während einer Trainingseinheit bis zu 800 Kalorien verbrannt werden und man nicht nur Kraft, sondern gleichzeitig auch die Ausdauer trainiert, war ich angefixt.

Style-Shiver-BM-Studio-003

Kurz zu mir, ich bin ein absoluter Sportmuffel. Ich war es schon immer & empfand noch nie Befriedigung darin, mich in irgendeiner Weise auszupowern. Sehr zum Ärgernis meines Vaters, der mich schon früh (er selbst war Marathonläufer) und neben einer ebenso eher couchaffinen Mutter, zum Laufen bringen wollte und in mir eine Art letzter Hoffnung auf ein bisschen Sport mit der Familie sah.

Ich lief mit nigelnagelneuen Laufschuhen mit spezieller Stütze ein paar Mal mit ihm, dann gab ich es auf. Es folgten Fitnessstudioanmeldungen (davon war bei vier Jahren Mitgliedschaft vielleicht 5x im Studio), Yoga- und Pilateskurse (lief schon etwas besser) und jetzt eben die BodyMethod.

Auch wenn ich nach dem ersten Mal ungelogen fünf Tage lang so einen Muskelkater hatte, dass ich mich kaum bewegen konnte, spürte ich hier das erste Mal den Drang, mich zu verbessern und dabei zu bleiben zu wollen. Ich wollte es mit den Megaformern, die ich heimlich liebevoll Foltermaschinen nenne, aufnehmen. Stärker werden.

In Hamburg betreiben die beiden Schwestern Kaya und Linda das erste BodyMethod Studio in Deutschland. Warum BodyMethod wirklich zur perfekten Bikinifigur hilft, wie sich Toni Garrn so auf den Megaformern schlägt und warum Kohlenhydrate gar nicht so schlecht wie ihr Ruf sind, erfahrt ihr nun im Interview.

Style-Shiver-BM-Studio-002

1. Wie seid ihr damals darauf gekommen, den in Hollywood bereits etablierten Trend – das Trainieren mit Megaformern – auch nach Deutschland zu bringen. Wo gab es erste Berührungspunkte?

Wir haben Anfang 2014 ein Vierteljahr gemeinsam in Los Angeles verbracht und haben dort in Santa Monica das erste Mal Lagree Fitness gemacht. Es hat keine zwei Stunden gedauert und wir waren absolut begeistert von der Methode. Noch während unseres Aufenthaltes in L.A. wurde von uns der Plan geschmiedet ein Studio in Hamburg zu eröffnen und BodyMethod war geboren!

2. Wart ihr zu dem Zeitpunkt schon fitnessbegeistert oder kam das erst mit der ‚Lagree Method‘ ? (Anmerkung d. Redaktion: ‚Lagree Fitness wurde nach dem Gründer Sebastien Lagree benannt) 

Wir waren schon beide immer fitnessbegeistert und haben neben dem Reitsport viele Stunden in gängigen Fitnessstudios verbracht. Dies allerdings nie mit voller Begeisterung. Oft hat man nicht die gewünschten Ergebnisse gesehen, die Kurse in den Fitnessstudios haben einen nicht wirklich gefordert und auch die sonstige Atmosphäre lies bei uns immer Wünsche offen. Deshalb die große Begeisterung für die Lagree Fitness Methode. Das Training auf dem Megaformer bringt nicht nur schnelle Resultate, sondern macht einfach Spaß! Mit dem Boutiquekonzept von BodyMethod haben wir uns zudem ein Studio geschaffen, dass eine angenehme und motivierende Atmosphäre für alle schafft.

3. Fullbody- Workout, Ausdauer und Kräftigung verspricht das Training auf den Megaformern. Brauche ich also nicht anderes mehr für die perfekte Bikinifigur?

Richtig! Da man bei BodyMethod sowohl Cardio, als auch Muskelaufbau hat, reichen 2-3 Trainingseinheiten pro Woche als perfektes Sportprogramm völlig aus. Da das Training zudem Flexibilität fördert und einen langen schlanken Muskel bildet, hat man alle Fitnesselemente für eine perfekte Bikinifigur bei uns vereint. 

4. Kaya, du hast einen bemerkenswert tollen Körper. Was machst du persönlich sonst noch an Training neben dem Megaformer? Bei Instagram konnte ich bisher nur Bikram Yoga als zusätzliches Training stalken. Hältst du dich selbst auch nur mit der BodyMethod fit?

Ich halte mich ausschließlich mit BodyMethod fit! Ich trainiere selber 3 Mal die Woche. Bikram, oder auch normales Yoga nehme ich gerne als Abwechslung zu meinen normalen Trainingseinheiten. Es macht mir einfach Spaß und entspannt mich und meine Muskeln, im Gegensatz zum Training auf dem Megaformer ;-)

5. Stichpunkt Ernährung: Wie sieht bei euch ein typisches Frühstück/Mittag/Abendessen aus?

Wir sind beide große Frühstückfans und können das auch wirklich jedem nur empfehlen. Diese Mahlzeit legt den Grundstein für einen fitten und energiegeladenen Tag! Unser absoluter Frühstücks-Favorit ist derzeit Porridge mit tollen Inhaltsstoffen wie Chia oder Matcha und dazu Nüssen und Obst und natürlich Pflanzen-, statt Kuhmilch. Mittag empfinden wir immer als etwas schwierig, da oft wenig Zeit ist und das Angebot an gesundem und trotzdem schnellen Essen leider immer noch etwas mau ist in Hamburg. Gerne essen wir aber Salate, Suppen oder Fisch. Abends gerne Gemüse aus dem Ofen oder eine Gemüsepfanne mit Quinoa oder Vollkornnudeln.

6. Ich esse ziemlich viele Kohlenhydrate. Da ich kein Fleisch zu mir nehme, habe ich manchmal das Gefühl, mein Körper brauche Kohlenhydrate regelrecht. Sollte man für den perfekten Bikinibody den Verbrauch einschränken? Wie steht ihr dazu? Und warum haben Kohlenhydrate so einen schlechten Ruf?

Wir essen auch gerne und viele Kohlenhydrate ;-) Generell ist das auch sinnvoll, wenn man keinen drastischen Gewichtsverlust anstrebt und man mit regelmäßigem Sport natürlich auch entsprechend eine hohe Energieverbrennung hat. Es macht einfach Sinn, gute und schlechte Kohlenhydrate voneinander zu trennen. So essen wir zum Beispiel Vollkornbrot statt Weißbrot, Dinkel-, oder Vollkornnudeln statt normalen Nudeln. Gesunde und wertvolle Kohlenhydrate liefern uns beispielsweise auch Quinoa oder vegane Proteinshakes von PURYA! Hin und wieder kommen aber auch wir um einen leckeren Burger oder eine Pizza nicht drum rum ;-)

7. Toni Garrn hat auch schon häufiger bei euch trainiert. Wie schlägt sie sich so? ;)

Sie schlägt sich super, da sie das Training auf dem Megaformer auch regelmäßig in New York macht. Zudem ist sie einfach sehr fit und sportlich!

8. Wie geht es weiter für euch? Sind weitere Studios in Planung?

Wir wollen BodyMethod definitiv Stück für Stück vergrößern und planen sowohl weitere Studios in Hamburg, als auch in anderen Städten Deutschlands.

9. Letzte Frage: Und für was lohnt sich zu sündigen bzw. eine extra Session auf dem Megaformer einzuschieben?

Definitiv für Eis und hin und wieder eine große Portion Pommes ;-)

Neugierig geworden? Hier gibt es weitere Infos zur Methode und zum Studio in Hamburg. Keep in touch mit Bodymethod/Kaya/Linda.

6 Antworten auf „Tested | BodyMethod Hamburg“

  1. Spannendes Interview! Jetzt habe ich auch große Lust bekommen Bodymethod einmal auszutesten!Wie schade, dass es noch kein Studio in München gibt! Liebe Grüße, Karla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.