Personal | My Morning Routine

Kommt es zum Thema Frühstück, bin ich ein totales Gewohnheitstier. Mein Frühstück sieht fast jeden Morgen gleich aus und es stört mich gar nicht, im Gegenteil. Denn neben dem Gewohnheitstier, bin ich auch noch ein immenser Frühstücksliebhaber. Manchmal freue ich mich am Abend bereits auf das Frühstück am nächsten Tag – verrückt oder?

Style-Shiver-Morgenroutine-1Zudem bin ich kein Müsli-Mensch, ich esse eher mittags mal schnell ein Müsli, wenn nichts im Kühlschrank ist, als am Morgen. Dann doch eher einen Chia Pudding, aber den vergesse ich meist am Abend zuzubereiten und so fällt meine Frühstücks-Routine dann folgendermaßen aus:

Style-Shiver-Morgenroutine-2
Ich mixe mir jeden Morgen einen Smoothie und auch hier greife ich gern zu den gleichen Ingredienzien, außer eine Frucht hat gerade Saison. Ich schnippel immer eine Banane, Kiwi, einen Apfel und gefrorene Biohimbeeren und pimpe das Ganze dann noch mit 100ml Kokoswasser (auch Bio). Alles ab in den Mixer.

Style-Shiver-Morgenroutine-3
Was ich neu für mich entdeckt habe und wovon ich wirklich mehr als begeistert bin, sind die Smoothie Pülverchen von Lebepur. Ich verwende sie in den Zutaten Grünkohl, Spinat und Gerstengras. Grünkohl kleinkriegen, Gerstengras selbst züchten? Das gehört dank Lebepur eigentlich der Vergangenheit an. Ich mische immer jeweils zwei Sorten mit in den Smoothie, ein Teelöffel ist dabei völlig ausreichend. Das Pulver ist in Rohkost Qualität und wirklich lange haltbar (das rechtfertigt meiner Meinung nach auch den etwas happigen Preis). Durch die tollen Pulver wird wirklich jeder Smoothie zum Powergetränk mit zig Aminosäuren, Ballaststoffe und Mineralien. Mir gibt es jedenfalls ein unheimlich gutes Gefühl und meine Einkaufsliste verringert sich um ein vielfaches. Das Açai Pulver von Taste Nature ist übrigens genauso toll. Anmerkung: Die kleine Açai-Beere gilt als Superfood und enthält beispielsweise mehr Antioxidantien als jede andere bekannte Frucht. Ich kaufe meine kleinen Wundertüten übrigens immer bei Budni, sie sollten aber auch in jedem gut sortieren Bio-Markt zu finden sein.

Style-Shiver-Morgenroutine-4

Style-Shiver-Morgenroutine-5

Style-Shiver-Morgenroutine-6

Style-Shiver-Morgenroutine-7

Style-Shiver-Morgenroutine-8

Style-Shiver-Morgenroutine-9
Da ich Kaffee nie mochte und mich mit dem Geschmack einfach nicht anfreunden kann, sind meine drei festen und immer wechselnden Teesorten am Morgen einmal: Jasmin Green Tea von Kusmi (mein Lieblingsjasmintee). Financier von Mariage Frères. Über den Teenamen muss ich auch immer etwas schmunzeln, ich kann jedoch schon gar nicht mehr aufzählen, wie oft ich ihn schon nachgekauft habe. Er ist und bleibt mein absoluter Favorit. Nur so viel: Schon mal einen Tee getrunken, der nach einem cremigen Mandelkuchen schmeckt und auch exakt so riecht? Nein? Dann wird es höchste Zeit. Wird aus der Drogerie immer wieder mitgenommen, weil lecker, preiswert & die Qualität hier trotzdem stimmt: Detox ist ein Brennnessel- und Grüntee von Meßmer.

Style-Shiver-Morgenroutine-10
Und so sieht mein perfektes Frühstück dann aus. Gibt es eigentlich etwas besseres als Vollkorntoast mit Käse und Avocado? Ich denke nicht. Wie sieht eure Morgenroutine aus?

(Die Produkte wurden selbst gekauft, der Artikel ist nicht gesponsert).

19 Antworten auf „Personal | My Morning Routine“

  1. Ja cool, fast genau so sieht mein Frühstück auch immer aus. Und ja, ich bin auch ein Gewohnheitstier und ich freue mich Abends beim ins Bett gehen auch schon auf das Frühstück am nächsten Morgen :)
    Chia hau ich mir aber ab und zu auch in den Smoothie einfach noch mit rein :)
    Bisous

  2. Ich liebe Lebepur! Mein Favorit ist allerdings Rote Beete, aber die Zutaten für die grünen Smoothies muss ich auch mal versuchen, kling jedenfalls echt toll. Danke für den spannenden Bericht, ich liebe so persönliche Einblicke, in denen es nicht nur um Outfits geht, total!

  3. Das sieht ja echt lecker aus! Ich bin auch ein Tee-Trinker, ohne Tee geht nichts morgens.
    Jetzt bekomme ich auch Lust wieder Smoothies morgens zu machen, vielleicht auch bald mit den verschiedenen Pulvern? Angefixt wurde ich ja jetzt schon mal :)
    Super Post!

    Liebe Grüße,
    Moni

  4. Hey!

    Super Beitrag – Lebepur kannte ich noch gar nicht und ist genau das, nach was ich gesucht habe! Wie du sagst, wenn ein oder zwei Teelöffel reichen, dann ist der Preis für ein gutes Produkt wirklich in Ordnung. Wie schnell gibt man mal 7€ für ’n Schmuckstück aus oder irgendein Drogerieprodukt das man nicht braucht….?

    Danke also für den Tipp :)
    lg
    Julia

    PS: Musste ein bisschen schmunzeln, dass du unter den Post exta „nicht gesponsored“ geschrieben hast, da man als Blogger ja tatsächlich oft mit dem Vorwurf konfrontiert wird, nur „gekauft“ zu sein….

  5. Ohh, merci fürs Teilen! Deine „kleinen Wundertütchen“ (haha) kannte ich noch gar nicht!
    Bis jetzt fand ich solche Pulver alle zu pulvrig im fertigen Getränk. Als könnten sie sich gar nicht richtig auflösen. Erlebst du das bei diesen auch?
    Grühnkohl scheint online auch schon ausverkauft zu sein – ist es nicht verrückt, wie ein Gemüse es bis auf Beyoncés Schlafpullover schafft?

    Liebste Grüße

    1. Das ist in der Tat bemerkenswert. Ich habe gehört, dass in Österreich Grünkohl wirklich unter der Hand weggeht, weil die Nachfrage einfach so groß ist – verrückt.

      Also diese Pülverchen lösen sich komplett auf..gerade wenn du alles in den Mixer tust. Ist wirklich total angenehm! Schau sonst mal bei einem DM/Budni, dort gibt es Lebepur auch.

      Liebst

  6. Der Name „Financier“ kommt von einem französischen Törtchen, das nach Nüssen und Karamell schmeckt. Das Rezept stammt von einem Konditor, dessen Bäckerei in der Nähe einer Börse lag. Deshalb der Name :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.