Travel Diary | 10 Must-Do’s für Istanbul

Ich mache ja kein Geheimnis daraus, Istanbul ist & bleibt meine absolute Lieblingsstadt. Was ich nach wie vor so beeindruckend finde, ich bin offensichtlich nicht die Einzige, der es so geht. Egal wie und wann das Wort Istanbul fällt, unmittelbar geraten alle in freudiges Schwärmen.

Jeder nimmt die Stadt am Bosporus dabei wahrscheinlich anders wahr. Und ich glaube darin liegt auch das Geheimnis, es gibt kaum eine Stadt, die vielfältiger daherkommt und so viele unterschiedliche Gesichter hat, wie Istanbul. Tradition und Moderne, Millionenmetropole und pittoreske Küstenstadt, Europa und Asien.

Und was ich persönlich ganz besonders an Istanbul liebe? Das Pulsieren der Stadt. Der Wandel. Die bereits genannte Vielfältigkeit und das man gefühlt an jeder Ecke etwas Neues entdecken kann. Innerhalb von kurzer Zeit ist zum Beispiel um den Galataturm ein angesagtes Viertel entstanden, welches es vor drei Jahren noch überhaupt nicht gab. Es gibt so unglaublich viel Potenzial in dieser Stadt und ich hoffe von ganzem Herzen, dass es auf richtige und vernünftige Weise genutzt wird.

Und da ich mittlerweile wirklich aufgehört habe zu zählen, wie oft ich schon in Istanbul war (Ziel: Ich habe mir vorgenommen, mindestens einmal im Jahr meine Lieblingsstadt zu besuchen), möchte ich euch meine Tipps natürlich nicht vorenthalten. Also los geht es – what to do in Istanbul… 

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-4, 10 Must-Do's für Istanbul

1. Schlafen: Es gibt viele tolle Hotels in Istanbul und ich durfte einige bereits besuchen. Dieses Mal haben wir das Shangri-La in Istanbul kennenlernen dürfen und es war Liebe auf den ersten Blick. Die Lage (direkt am Bosporus), die Zimmer (Zuhause-Feeling pur), das Bett (Heaven!) und das wunderbare Frühstück (lässt keine Wünsche offen) sind genau die Kriterien für mich, die das perfekte Stadthotel ausmachen. Istanbul kann sehr laut und seeehr wuselig sein, das Shangri-La symbolisierte während unseres Aufenthalts für mich einen Rückzugsort, in dem man unmittelbar nach dem Eintreffen wieder runterkommt. Alleine der wohlbekannte Shangri-La Duft, der einem nie aufdringlich und doch wohlig umarmend beim Betreten der Lobby in die Nase gelangt, gibt einem automatisch das Gefühl, zu Hause zu sein. Was gibt es Schöneres im Urlaub? Tipp: Unbedingt ein Zimmer mit Blick auf den Bosporus buchen! Weitere Eindrücke im Folgenden.

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-1, 10 Must-Do's für Istanbul

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-2, 10 Must-Do's für Istanbul

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-12, 10 Must-Do's für Istanbul

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-3, 10 Must-Do's für Istanbul

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-14

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-6

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-11

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-13Weiterer Tipp: Ein Dinner im Shang Palace. Gerüchten zufolge, der beste Chinese in ganz Istanbul.

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-8Badewanne & Fernseher nach einem aufregenden Tag. Nothing beats this.

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-16

2. Bazaar Tipp: Was wäre Istanbul nur ohne seine ganzen Märkte? Der Zauber liegt hier natürlich in der Tradition und ich kenne wirklich niemanden, dem das Schlendern über einen traditionellen Bazaar keine Freude bereitet. Der Große Bazaar ist in Istanbul natürlich eine altbekannte Instanz, aber zugleich auch sehr langweilig. Unzählige Touristen und aufdringliche Händler, die ihre gefälschte Chloé Drew Bags loswerden wollen (gerade anscheinend der heißeste Shit auf dem Fälschermarkt, sie wurde uns jedenfalls überall unter die Nase gehalten) drängen sich durch die schmalen Gassen. Spannender und viel abwechslungsreicher ist jedoch der ‚Arasta Bazaar‚. Die Sachen sind hier etwas hochpreisiger als auf dem Großen Bazaar, jedoch auch und das ist das Schöne, um einiges ausgewählter. Eigentlich nur eine schmale Gasse lang, haben wir hier Stunden verbracht und tja, wie kann es auch anderes sein, ordentlich zugeschlagen.

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-15

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-18

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-17

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-19

3. Shopping Galataturm: Wenn wir gerade schon beim Thema Shopping sind, machen wir doch einfach fröhlich weiter. Neben den ganzen Malls (falls man doch einmal Lust auf klimatisiertes Shoppen hat, dann unbedingt ins Zorlu Center fahren) ist es nämlich gar nicht so einfach, die versteckten Schätze in Istanbuls Straßen herauszufinden. Mein Lieblingsviertel zum Shoppen liegt direkt in Beyoglu. Vom Galataturm biegt man einfach ab in die Serdar-I Ekrem Straße und schlendert dort die lange Gasse entlang. Vor drei Jahren war hier so gut wie gar nichts, mittlerweile sprießt ein angesagter Laden nach dem nächsten aus dem Boden. Im Folgenden findet ihr meine Favoriten.

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-21Schönster Laden zum Interior-Shopping: Archive.

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-22Mein absoluter Lieblingsshop mit der tollsten Mischung aus Fashion, Beauty, Schmuck und Einrichtung: Lunapark. 

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-24

4. Absolutes Muss: Eine Bootstour auf dem Bosporus. Wer gerne auf dem Wasser ist, unternimmt am besten gleich einen Tagestrip zu den Prinzeninseln.

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-23

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-32

5. Essen im Soho House: Das Soho House ist in Istanbul derzeit wahrscheinlich der angesagteste Treffpunkt in der ganzen Stadt. Kreative tummeln sich hier, um einen der begehrten Plätze auf der Dachterrasse zum Sonnenuntergang zu ergattern. Die Atmosphäre ist entspannt und unaufgeregt, man spürt hier deutlich den Wandel, der in Istanbul schon seit geraumer Zeit stattfindet. Egal ob zum Frühstück, Mittagessen oder Dinner, das Essen ist immer on point und mit der richtigen Raffinesse zubereitet. Also sich entweder gleich eine ganze Nacht dort gönnen, oder jemanden kennen, der im Soho House Mitglied ist. Beim Italiener (absolute Empfehlung!) kann man aber auch ohne Mitgliedschaft einen Tisch reservieren. Ein Besuch ist jedenfalls ein Muss. Die Verbindung zwischen Tradition und Moderne habe ich architektonisch noch nie besser verknüpft gesehen – wirklich ein absolutes Highlight in jeder Hinsicht!

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-34

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-28

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-33

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-25

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-26

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-29

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-30

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-35

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-37

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-31

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-38Kleid: Cos (ähnliches HIER)| Gladiatorensandalen: Stuart Weitzman

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-36

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-39

6. Best of Sightseeing: Jeder, der Istanbul schon einmal besucht hat, wird hier seine persönlichen Favoriten haben und man bleibt nach den ersten Empfehlungen von Freunden oder Bekannten vielleicht sogar ein klein wenig verwirrt zurück, da wirklich jeder etwas anderes empfiehlt. Um sich selbst nicht zu sehr unter Druck zu setzen: Man muss nicht alles sehen und meiner Meinung schon gar nicht jede bekanntere Moschee abklappern. Was man sich aber wirklich nicht entgehen lassen sollte, ist die Hagia Sophia. Die ehemalige byzantinische Kirche, spätere Moschee und dem heutigen Museum wohnt ein Zauber inne, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Der Weg nach oben lohnt sich! Direkt nebenan befindet sich zudem die Blaue Moschee, die man gut noch als kleinen Abstecher mit einplanen kann.

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-40

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-41

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-43

7. Istiklal Caddesi mal anders: Wer wirklich zum ersten Mal nach Istanbul reist, sollte die drei Kilometer lange und wohl bekannteste Einkaufsstraße der Stadt einmal von Taksim-Platz aus hinunterlaufen. Ansonsten kann man ohne ein schlechtes Gewissen, ungefähr ab der Hälfte in die Seitenstraßen abbiegen (direkt beim MAC Store) und erkundet Cihangir abseits der Tourismusströme. Erster Halt sollte das A La Turca sein. Nicht abschrecken lassen, dass es von außen wie ein herkömmliches Wohnhaus ausschaut. Einfach klingeln und die versteckte kleine Welt eintauchen. Hier findet sich Antiquariat aus aller Welt, teilweise sehr wertvoll. Und auch wenn man höchstwahrscheinlich nichts kauft, wird man den Laden trotzdem mit einem glücklich erfüllten Gefühl verlassen. So viel Liebe zum Detail und so viel Herzlichkeit (es wird sofort Tee & Gebäck angeboten und man soll Platz nehmen) machen einfach happy. Für uns fühlt es sich mittlerweile so an, als würden wir alte Freunde besuchen. Anschließend sollte man noch einen Abstecher in das Museum der Unschuld von Orhan Pamuk machen. Die ganz andere, leicht skurrile und doch zauberhafte kleine Welt, nimmt einen sofort in den Bann. Und welches Museum kann von sich behaupten, aufgrund einer Liebesgeschichte und nach dem gleichnamigen Buch von Orhan Pamuk entstanden zu sein?

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-44

10 Must-Do's für Istanbul

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-9

8. Runterkommen im Hamam: Nächster Punkt auf der Liste ist ein Besuch im Hamam. Wer sich einmal wir neu geboren fühlen möchte, sollte schleunigst einen Termin vereinbaren. Sehr edel und deutlich privater ist das Hamam im Shangri-La Hotel, bei dem man nach der Behandlung in einer privaten Suite relaxen kann. Traditionell und sehr beliebt ist zudem das Ayasofya Hürrem Sultan Hamam (Tripadvisor Platz 1).

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-10

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-46

9. Dinner im Zuma: Mein absolutes Lieblingsrestaurant in ganz Istanbul. Ich habe noch nirgendwo besser und mit einem schöneren Ausblick (direkt am Bosporus) gespeist. Hier habe ich auch meinen Geburtstag reingefeiert und der Abend hätte nicht schöner sein können. Für alle, die in Istanbul einen besonderen Anlass zu feiern haben oder einfach nur einen unvergesslichen Abend verleben wollen – ab ins Zuma!

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-48Blick vom Sitzplatz.

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-47

Style-Shiver-Travel-Istanbul-Reisetipps-49

10. Relaxen in der Turkish Airlines Lounge: Es ist schon traurig genug, meine Lieblingsstadt überhaupt wieder verlassen zu müssen, da hilft es schon, die letzten Momente noch mit einem kleinen Highlight zu füllen. Die Turkish Airlines Lounge am Flughafen Atatürk macht einem das Warten nämlich so erträglich wie möglich. Neben Billardtisch, einem Kino, freiem W-LAN und so viel Essen, dass man schnell den Überblick verlieren kann, kommt man zeitweise nicht mehr aus dem Staunen raus. Wie man reinkommt?! Entweder das nötige Kleingeld parat haben, oder auf ein Upgrade hoffen, es lohnt sich!

Und jetzt raus mit euch, Tickets buchen und die aufregendste Stadt überhaupt erkunden. Happy Travels!

16 Antworten auf „Travel Diary | 10 Must-Do’s für Istanbul“

  1. Was für ein wunderbar detaillierter Artikel,würd ich demnächst nch Istanbul reisen so würd ich mir den gleich ausdrucken (oder Screenshots davon aufs Hand machen) um ja keinen dieser super Tipps zu verpassen :)
    Gibt es denn auch einige Dinge die man unbedingt lassen sollte?Ausser jetzt halb nackt in eine Moschee reinzuspazieren.
    Und wie toll ist bitte diese Badewanne mit Fernseher?Ich würd da gar nicht mehr raus ;)
    http://fashionbarbecue.com/

  2. Was für unfassbar schöne Aufnahmen! Ich selbst habe es bisher noch nicht geschafft nach Istanbul zu reisen, obwohl ich es schon seit Ewigkeiten vorhabe. Dein Bericht ist nun der finale Ansporn für mich, mir endlich die Tickets zu buchen. Kann man im Soho House auch ein Zimmer buchen, wenn man keine Mitgliedschaft hat?

  3. Ich war letztes Jahr auch ein paar Tage in Istanbul und würde mit deinen Tipps im Gepäck am liebsten sofort wieder dorthin zurückfliegen! Super schöne Aufnahmen, du hast es echt drauf ;-)

  4. ISTANBUL! Dein Beitrag hätte von mir stammen können! Das Zum (seine Cocktails sind übrigens auch überragend!), Bootfahren auf dem Bosporus, das Shangri-La, die Blaue Moschee… Ich liebe diese Stadt! Und letztes Jahr habe ich so viele Wochen dort verbracht. Unglaublich, dass ich es dieses Jahr bisher ausgelassen habe, eigentlich müsste man, wie du schon sagst, jedes Jahr nach Istanbul! Lieben Gruß, Katrin von ilovetravelling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.