Thank you, 2016 | Personal Highlights & Oufits

‚What a wonderful thought it is that some of the best days of our lives haven’t happened yet‘. Über dieses Zitat bin ich letztens irgendwo gestolpert und empfand es als unheimlich tröstlich. Gerade wenn einen das unheimliche Gefühl beschleicht, dass die Welt derzeit ein wenig verrückt spielt. Und auch wenn ich genau aus diesem Grund nicht gern zurück, sondern immer nur nach vorn schauen möchte, hat dieses Jahr, auch mit all seinen Macken, einen Rückblick verdient.

Die allgemeine Stimmung, was dieses Jahr anbelangt, ist eher dürftig. Ein kollektives Stöhnen geht durch die Menge und allgemeine Freude wird darüber bekundet, dass das Jahr sich endlich dem Ende neigt. Keine Frage, Terror, AFD, Brexit, Trump und der Verlust von so fabelhaften Musikern in diesem Jahr, hinterlässt seine Spuren. Das Leben ist kein Instagram-Feed wurde in keinem Jahr deutlicher als in diesem und auch ich habe mich an dem einen oder anderen Morgen mit der nächsten Horror-Nachricht gefragt, was ich hier eigentlich tue. Auf Instagram ‚vorgaukeln‘ das alles in Ordnung sei und ausschließlich die schönen Seiten des Lebens zu thematisieren fühlte sich an manchen Tagen nie perfider an. Die Welt war fragil und angeschlagen, fühlte sich plötzlich nicht mehr sicher an und doch wollte ich nicht aufgeben an das Gute zu glauben. Meine Oma sagte früher immer zu mir, auf der Welt gibt es mehr gute als schlechte Menschen und das glaube ich bis heute und es tröstet mich in seiner Einfachheit.

Ich möchte euch hier weiterhin inspirieren und Freude bereiten, Leuten ein gutes Gefühl zu geben und sie auf andere Gedanken bringen, war schon immer mein Ziel. Und wenn mir das auch nur bei einer Person gelingt, dann macht mich das glücklich. Also sollten wir nicht jammern, sondern versuchen das Positive an 2016 zu sehen (ich bin mir sicher, jeder von euch hatte auch in diesem Jahr, diesen einen kleinen Moment der puren Perfektion, wo einfach alles gestimmt hat). Vor allem sollten wir dankbar sein, auch wenn das vielleicht pathetisch und abgedroschen klingt, jeder, der hier imstande ist, diesen Text zu lesen und der mit seinem Laptop auf der Couch sitzt, dem geht es gut. So viel besser als den meisten Menschen auf dieser Welt. Klar, Luxusprobleme sind am Ende auch Probleme, die uns traurig stimmen können, aber genau deswegen sollte man nach einer kurzen Phase voller Kummer und Melancholie (tut manchmal auch gut) nach vorn blicken, für die kleinen perfekten Momente im Leben dankbar sein und allem voran das Leben feiern – denn dazu ist es da!

Für mich persönlich war 2016 ein tolles Jahr! Ich habe fantastische Reisen unternehmen dürfen, fabelhafte Menschen kennengelernt, neue Freundschaften geschlossen, mich auch mit dem Blog weiterentwickeln können und tolle Kooperationen für euch umgesetzt. 2017 wird alles im Zeichen des Blog Relaunches stehen (nur ein kleines Facelift) und ich werde hoffentlich endlich ein eigenes Office beziehen können (das hatte durch den Umzug und meine Thesis dieses Jahr leider noch nicht geklappt). Ich blicke mit Freude auf das kommende Jahr und kann es kaum abwarten Pläne zu schmieden, Ideen umzusetzen und zu schauen, was das neue Jahr für spannende Momente bereithält.

Ich freue mich auf ein grandioses, aufregendes und neues Jahr mit euch! Danke, dass ihr mich begleitet. #Iheartyou

So und nun kommt 2016 im Schnelldurchlauf – viel Spaß!

style-shiver-jahresrueckblick-2016-1
Mittlerweile ist die Fashion Week in Berlin im Januar schon so etwas wie eine kleine Tradition und läutet die neue Modesaison ein. Mir fällt auf: Die weißblonden Haare kann ich wirklich gar nicht mehr sehen.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-2Mondäner wurde es im Februar in Berlin zur Berlinale.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-3
Streetstyle während der Fashion Week in Mailand im Februar.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-4
Es folgte die Modewoche in Paris.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-5
Highlight: die spektakuläre Runway Show von H&M.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-6Mit Cartier verbrachte ich Anfang März einen wundervollen Tag in Paris.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-7

style-shiver-jahresrueckblick-2016-8

style-shiver-jahresrueckblick-2016-9
Eines eurer Lieblingsoutfits im März.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-10
Im April flogen wir zum ersten Mal in den Oman und lernten das grandiose The Chedi kennen.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-11

style-shiver-jahresrueckblick-2016-12
Müsste ich mich für 2016 auf ein Lieblingskleid festlegen, dann wäre es mit Abstand dieses.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-13

style-shiver-jahresrueckblick-2016-14Im Mai ging es für einen guten Zweck nach München. Die Zusammenarbeit von Unicef und Louis Vuitton finde ich bis heute eine der gelungensten Kooperation des Jahres.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-16#makeapromise.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-17
Dann folgte im Mai meine wohl schönste Pressereise des Jahres. Gemeinsam mit Chanel ging es nach Grasse anlässlich des Launches des neuen Chanel No. 5 Duftes L’Eau. Nachzulesen hier.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-18

style-shiver-jahresrueckblick-2016-19
Von Grasse aus ging es direkt weiter nach Mallorca für unser Cover PR Shooting.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-20
Die Ergebnisse von der Arbeit mit Lina Tesch sind immer wieder schön.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-21

style-shiver-jahresrueckblick-2016-22
Das war jedoch noch nicht alles und ich machte anschließend privat einen kleinen Abstecher nach Ibiza, da ich die Baleareninsel bisher noch nicht kennengelernt hatte. Das Foto ist allerdings bei einem Tagestrip nach Formentera entstanden – ein Ziel auf meiner Travel List für 2017!

style-shiver-jahresrueckblick-2016-23

style-shiver-jahresrueckblick-2016-25

style-shiver-jahresrueckblick-2016-26
Im Juni zeigte mir die MS Europa 2 bei der Pressereise Fashion 2 Sea das Kreuzfahrten unheimlich toll sein können.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-27

style-shiver-jahresrueckblick-2016-28

style-shiver-jahresrueckblick-2016-29
Noch mehr mit dem richtigen Kreuzfahrt-Buddy an seiner Seite.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-30
Meine erste Reise im Juni war gemeinsam mit Montblanc nach Paris anlässlich der #MontblancUrbanSpirit Kollektion und ich erlebte einen herrlichen Abend umgeben von unglaublich spannenden Menschen.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-31

style-shiver-jahresrueckblick-2016-32

style-shiver-jahresrueckblick-2016-33

style-shiver-jahresrueckblick-2016-34Meinen Geburtstag Ende Juni verbrachte ich im traumhaften Casa Cook auf Rhodos.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-35#happygal.style-shiver-jahresrueckblick-2016-36

style-shiver-jahresrueckblick-2016-38Gehört zu den meistgelesenen Artikeln 2016 – mein neuer Wohnungspost.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-39Im Juli erkannte ich, das es auch unheimlich schön sein kann, im eigenen Land zu verreisen. Danke Weissenhaus!

style-shiver-jahresrueckblick-2016-40

style-shiver-jahresrueckblick-2016-41

style-shiver-jahresrueckblick-2016-43Fakt ist, von den Klicks her habt ihr dieses Outfit geliebt und sagt mir jetzt nicht, dass das ausschließlich an Sanna lag ;)

style-shiver-jahresrueckblick-2016-44Im September ging es für die neuen Les Parfums von Louis Vuitton nach München.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-45

style-shiver-jahresrueckblick-2016-46Von dort aus ging es direkt weiter ins brandneue Park Hyatt Mallorca um ein paar Tage das Inselleben zu genießen.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-47

style-shiver-jahresrueckblick-2016-48

style-shiver-jahresrueckblick-2016-49Von Mallorca aus flog ich direkt weiter nach Düsseldorf für den neuen Rouge Dior Lippenstift.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-50

style-shiver-jahresrueckblick-2016-51Wie ich mich fit halte, hat euch 2016 ebenfalls sehr interessiert. Nachzulesen hier.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-52Ende September startete dann unser großer Road Trip mit BMW in Mailand für die Fashion Week.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-53

style-shiver-jahresrueckblick-2016-54Für Jil Sander in Mailand.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-55Die Villa Feltrinelli gehört zu meinen persönlichen Highlights aus diesem Jahr. Ich habe wirklich schon viele wunderschöne Hotels kennenlernen dürfen, aber keines ist Vergleichbar mit der Villa Feltrinelli.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-57Nächster Stop waren die Dörfer der Cinque Terre – ein Traum!

style-shiver-jahresrueckblick-2016-58

style-shiver-jahresrueckblick-2016-59Außerdem frühstückten wir im mondänsten Hotel Portofinos..

style-shiver-jahresrueckblick-2016-60..und lebten unsere perönlichen Life Goals in der Toskana mit vier Hunden in einem restauriertem Herrenhaus.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-61Anfang Oktober hakten wir ebenfalls ein großer Ziel meiner Travel Bucket List ab – Santorini ✔️

style-shiver-jahresrueckblick-2016-62

style-shiver-jahresrueckblick-2016-63

style-shiver-jahresrueckblick-2016-65Ende Oktober ging es für zum letzten Mal in diesem Jahr nach München – dafür für einen ganz besonderen Anlass, nämlich dem Launch der neuen Herrenuhr ‚Drive de Cartier‘. #WhatANight

style-shiver-jahresrueckblick-2016-64

style-shiver-jahresrueckblick-2016-66Den Backpack von Louis Vuitton wollten viele von euch im November sehen. Es ging im November außerdem noch nach Sylt und nach Paris. Der Park Hyatt Paris Beitrag folgt im neuen Jahr.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-67Zum Ende des Jahres setzte ich wohl meine spannendste Zusammenarbeit des Jahres mit CHANEL um. Das Ergebnis findet ihr hier.

style-shiver-jahresrueckblick-2016-68Und mit diesem Outfit verabschiede mich für dieses Jahr von euch. #ThankYou2016

2 Antworten auf „Thank you, 2016 | Personal Highlights & Oufits“

  1. So ein schöner positiver Text und dein Jahr war wirklich zum Neidisch werden :-) Ich würde gern noch wissen, woher der gestreifte Badeanzug von Santorini ist. Ein frohes neues Jahr und alles Gute für 2017! Mach weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.